Jahresrückblicke 2008

Monatsweise wird im Literatur-Café auf 2008 zurückgeblickt und chronologisch bilanziert man auch in der Welt.

Die Süddeutsche fasst das Jahr als „sehr langweilig“ zusammen und was die Buchhändlerbranche bewegt hat, erfährt man im Börsenblatt, wo man auch noch mal die Jahres-Bestsellerliste bekommt.

Die besten Hörbücher des Jahres werden erst Mitte März gekürt – die Liste der Nominierungen enthält schon mal so herrlich unterschiedliche Werke wie „Herr Lehmann“, die „Ilias“ oder „Lenz“.

Abschließend könnte man über die von ZEIT-Lesern erstellte Liste der Lieblingsbücher 2008 mit dem Kopf nicken oder ihn schütteln.